Liberale Persönlichkeit Ruhr 2016

7. Liberale Persönlichkeit Ruhr ist der Herner FDP-Politiker Klaus Füßmann, der die jährlich vergebene Ehrung für besondere Verdienste der Freien Demokraten im Ruhrgebiet für das vergangene Jahr aus den Händen des Bezirksvorsitzenden Ralf Witzel am 4. März 2017 erhalten hat. Im Rahmen des Bezirksparteitages der FDP Ruhr würdigte Witzel seinen langjährigen Parteifreund für sein liberales Engagement in einer Stadt mit schwieriger Ausgangslage für die FDP und überreichte Füßmann die traditionelle Kristallstele mit Namensgravur.

Klaus Füßmann ist 1957 in Herne geboren und seiner Heimat stets treu geblieben – ein echter Westfale, auch wenn er am 11.11. um 11.10 Uhr geboren wurde. Er ist verheiratet, hat zwei Töchter, und neben der Politik gilt seine Leidenschaft dem klassischen Hollywood-Kino. Als Ruhrgebietsmensch darf es aber auch noch Fußball sein: Füßmann ist Fan des BVB. Der Historiker ist seit 1993 in verschiedenen Funktionen bei der Friedrich-Naumann-Stiftung tätig, viele Jahre verantwortete er das in der Theodor-Heuss-Akademie ansässige Regionalbüro NRW. Seit 2013 ist er Leiter der Theodor-Heuss-Akademie.

 

Im April 1983 ist Klaus Füßmann mit 26 Jahren Mitglied der FDP geworden. Von 2002 bis 2011 war er Kreisvorsitzender der FDP in Herne, seit 2016 ist er als Beisitzer auch wieder im Kreisvorstand der FDP Herne vertreten. Über zehn Jahre hat Füßmann auch dem FDP Bezirksvorstand Ruhr angehört. Als Preisträger „Liberale Persönlichkeit Ruhr“ ist er nun wieder als Ehrenmitglied mit Gaststatus in diesem Gremium verankert. Auch kommunalpolitisch hat sich Klaus Füßmann in städtischen Gremien in Herne engagiert, so war er von 2004 bis 2014 Bezirksvertreter in Herne-Mitte.

 

2002, 2005 und 2009 hat Klaus Füßmann im Wahlkreis Herne-Bochum II für den Deutschen Bundestag kandidiert – und dies immer ohne Aussicht auf ein Mandat. 2002 errang er 6,2% für die FDP in Herne, 2005 dann 5,4% der Zweitstimmen, und 2009 konnte Füßmann starke 9,2% für die FDP in Herne erzielen. Er selber äußerte 2009 gegenüber einem FAZ-Journalisten: „Schreiben Sie, ich bin der Strahlemann auf verlorenem Posten.“

 

Auch 2017 ist Klaus Füßmann örtlicher Wahlkreiskandidat im Wahlkreis Herne-Bochum II. Seine Motivation für eine erneute Kandidatur sowie seine politische Ambition hat er auf der Landeswahlversammlung der FDP beschrieben: „Als Günstling / Zögling der parlamentarischen Demokratie der alten Bundesrepublik und leidenschaftlicher Transatlantiker möchte ich liberale Politik in unsicheren Zeiten entschlossen zur Geltung bringen.“

 

Sowohl in seinem beruflichen wie politischen Umfeld strahlt Klaus Füßmann durch seine offene, lockere, selbstsichere und angenehm-fröhliche Art aus, wieviel Freude es ihm bereitet, für liberale Ideen zu kämpfen, sogar Urlaub zu nehmen und Privatleben zu opfern, um ohne persönlichen Nutzen Wahlkampf für die Partei machen zu können. Füßmann selbst hat es einmal so kommentiert: „Mir macht es einfach Spaß, diese Politikkommunikation in der zweiten und dritten Reihe. “ Neben Idealismus sieht er sich jedoch auch manches Mal in der Pflicht, da nicht jeder „für den Job“ geeignet ist.