Spannende politische Beratungen gibt es in den Tagen nach der Bundestagswahl nicht nur in Berlin: Der Bezirksvorstand der FDP Ruhr analysiert das Wahlergebnis der Bundestagswahl bei der dritten Bezirksvorstandssitzung der FDP Ruhr im Jahr 2021. Die Ruhrliberalen danken allen Wählerinnen und Wählern für das große Vertrauen, die ihr soeben zum zweiten Mal in Folge ein zweistelliges Wahlergebnis beschert haben. Die FDP Ruhr möchte dieses Vertrauen in der Folgezeit mit guter Sacharbeit rechtfertigen.

Mit dem Gastgeber Evonik wurden außerdem die Herausforderungen für gute Industrieperspektiven und Arbeitsplätze im Revier diskutiert. Die Leiterin für Kommunikation, Simone Fibiger, hat einen interessanten Impulsvortrag gehalten zu dem Thema „Chemie: Elementar für Deutschland“. Die Botschaften an die Politik sind klar: Industrieproduktion benötigt bezahlbare Energie, leistungsfähige Infrastrukturen, international faire Wettbewerbsbedingungen, schnelle Genehmigungsverfahren sowie eine Anstrengungskultur für Innovationen und Technologieführerschaft in Deutschland.